StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Magerquark

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Nicki
~Schattenprinz~


Anzahl der Beiträge : 1915

BeitragThema: Re: Magerquark   So Dez 01, 2013 11:41 pm

"So natürlich wie eine Porzellanpuppe." antwortete er trocken und studierte ihr Gesicht. Die Haut war hell und glatt, weich schmiegte sie sich über die Wangenknochen. Sie sah wirklich aus wie eine Puppe aus feinstem Porzellan . Sie konnte garnicht natürlich aussehen, so makellos und püppchenhaft ihr Gesicht war. Er musste sich auf die Zunge beißen umm nicht seine Gedanken laut auszusprechen . Er betrachtete sie weiter, suchte nach Fehlern wo es keine gab. Irgendwann stellte er sich ihr abgemagertes Gesicht vor, mit großen dunklen Monsteraugen, die eigene Seele zu Grunde gerichtet durch praktizierte Selbstzerstörung. Diese Vorstellung lies ihn müde lächeln . Sie würde nicht mehr aussehen, wie ein Engel, sie würde eine Gefallene sein. Nichts als eine Tote Hülle die Augen leblos, das Gesicht etwas mehr als ein Schädel mit Haut. Der Gedanke, dass er dieses Bild als schön und natürlich empfand, erschreckte ihn kaum .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Inkblot
Eisbärchen
Eisbärchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1414
Punkte : 1195
Laune : Und für einen kurzen Augenblick habe ich mir selbst geglaubt, dass ich glücklich bin.


BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Feb 01, 2014 1:16 pm

Sie sah hinter ihm her. Sie waren nur noch zu zweit. Und bald würde Layla alleine sein. Wie immer. Sie sah in Emmalines Augen und sah in ihnen die Entschlossenheit, auch wirklich abzuhauen. "Wir ziehen das doch noch durch, oder?" fragte Layla noch nicht ganz Emmalines Sicherheit habend. Dennoch entschied sie in diesem Moment, dass sie von der Protagonistin zur Hauptdarstellerin werden wollte. Sie musste einmal selbst bitter über ihre Gedanken lachen. Sie klangen wie die ganzen Möchtegern-Tiefsinnigen-Liebesgeschichten, die sie so verachtete. Jetzt dachte sie selbst so.

__________xxx__________

"Komm. Komm. Wir müssen einfach mit dem Erschlagen und so loslegen."
- Verrückter Hutmacher, Alice 2010
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kopfkrank.tumblr.com/
Nicki
~Schattenprinz~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Punkte : 1940
Laune : With the lights out, it's less dangerous


BeitragThema: Re: Magerquark   Di Aug 12, 2014 12:33 am

Es war Dunkel und vermutlich auch kalt in seinem Zimmer und sein Shooting lange vorbei. Noah lag ausgestreckt auf seinem Bett und stierte mit leeren dunkelen Augen an die Decke. Er fühlte sich schrecklich schwer. Es war, als würde er durch den Boden nach nunten sinken, während sein eigenes Gewicht auf seiner Brust lastete und ihn zu ersticken drohte. Nach vielen Augenblicken setzte er sich schlagartig auf und öffnete das Dachfenster über seinem Bett. Die Nachtluft war angenehm auf seiner Haut und der zarte Wind strich ihm über sein Gesicht. Er lächelte leicht, bevor er sic aus dem fenster schwang und sich aufs Dach setzte. Es war eine klare, Mondlose Nacht, in der nur die Sterne kleine wegweiser im orientierungslosen Nichts des Himmels waren.Seufzend zog er sein handy aus der Tasche, verlohr sich einen Moment in der Dunkelheit des Himmels, bevor er sich auf seinem geheimen Blog einloggte. marionetteINcainz. Ein Foto von seinen Beinen vor dem Sternenhimmel. Sein Post für diesen Tag. >>Someday i'll fly up there<<
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Alaska
ace warrior
ace warrior
avatar

Anzahl der Beiträge : 3281
Punkte : 4047

BeitragThema: Re: Magerquark   Fr Aug 22, 2014 11:35 pm

Layla schrieb:
Sie sah hinter ihm her. Sie waren nur noch zu zweit. Und bald würde Layla alleine sein. Wie immer. Sie sah in Emmalines Augen und sah in ihnen die Entschlossenheit, auch wirklich abzuhauen. "Wir ziehen das doch noch durch, oder?" fragte Layla noch nicht ganz Emmalines Sicherheit habend. Dennoch entschied sie in diesem Moment, dass sie von der Protagonistin zur Hauptdarstellerin werden wollte. Sie musste einmal selbst bitter über ihre Gedanken lachen. Sie klangen wie die ganzen Möchtegern-Tiefsinnigen-Liebesgeschichten, die sie so verachtete. Jetzt dachte sie selbst so.

Emmaline knirschte mit den Zähnen. Diese rückgratslose Ratte war einfach verschwunden. Dann soll er sich nicht beschweren. Man war nur so lange gefangen, wie man es zuließ. Und nun hatte er die Chance verspielt, nicht alleine zu fliehen. Aber natürlich hatte er so viel zu verlieren: er hatte doch das perfekte Leben, von dem Emmaline nur träumen konnte. Soll er vor den Kameras verrecken, dachte Emmaline und sah dann zu Layla und nickte entschlossen. "Es gibt kein Zurück.", warnte sie. Sie wollte nicht auf halben Weg noch jemanden verlieren. Und alleine dastehen, wie es so oft passiert war.

__________xxx__________


She was Desdemona one night, and Ophelia the
other; if she died as Juliet, she came to life as Imogen’

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Magerquark   

Nach oben Nach unten
 
Magerquark
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Worlds of Dreams :: Rollenspiele :: Die Rollenspiele-
Gehe zu: