StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Magerquark

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Nicki
~Schattenprinz~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Punkte : 1940
Laune : With the lights out, it's less dangerous


BeitragThema: Magerquark   Sa Dez 15, 2012 7:14 pm




Überall um mich sind sie, diese perfekten Wesen. Egal wohin ich sehe sehe ich nur sie, mit ihren schlanken, straffen Körpern, ihren perfekten Gesichtern, den schneeweißen Zähnen, ihrem glänzenden Haar.

Was bin ich noch wert in dieser Welt? Warum gibt es nicht nur diese schnen Menschen? Warum bin ich nicht wie sie?
Jeder Blick in den Spiegel zeigt mit mein schreckliches Bild, diesen viel zu plumpen Körper voller Fehler, dieses unregelmäßige Gesicht.

Ich will nicht mehr unperfeckt sein, ich will schön sein, ich will sein wie die, die mich von überall her zwingen.
Ich will..... Ich will.... Ich will..... Ich will.... Ich will..... Ich will....
....Ich will doch nur glücklich sein.....



Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Inkblot
Eisbärchen
Eisbärchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1414
Punkte : 1195
Laune : Und für einen kurzen Augenblick habe ich mir selbst geglaubt, dass ich glücklich bin.


BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Dez 15, 2012 8:13 pm

Piep. Piep. Piep. Ein Schlag auf den Auschschalteknopf. Stille. Diese herrliche Stille. Keine Personen waren hier. Niemand hier, der etwas negatives über sie sagen konnte. Überhaupt etwas sagen konnte. Sie wollte nicht aufstehen, wollte sich nicht durch den Tag quälen, wie sie es sonst immer so tat. Was wäre, wenn sie einfach liegen bleiben würde und so tat, als hätte sie den Wecker nicht gehört. Oder was wäre, wenn sie so tun würde, als wäre sie krank? Da wurde ihre Zimmertür aufgestoßen und die, von ihr so geschätzte Stille, wurde durchbrochen. "Du musst aufstehen. Auf zur Schule." erklang die Stimme ihrer Mutter, die zum Fenster Schritt und die Gardinen aufzog. Ein Lichtstrahl traf ihr Gesicht. Sie drehte ihr Gesicht zum Kissen und murmelte etwas unverstänldiches. Schließlich wurde ihr die Decke weggezogen und sie stand entnervt auf. Weg war dieser wunderbare Zustand zwischen dem Traum und den Leben. Dann hieß es wohl, sich wieder den Alltagstrott hingeben udn mit einem gefälschten Lächeln durch den Tag gehen.

__________xxx__________

"Komm. Komm. Wir müssen einfach mit dem Erschlagen und so loslegen."
- Verrückter Hutmacher, Alice 2010
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kopfkrank.tumblr.com/
Mavis
Elfenprinzessin
avatar

Anzahl der Beiträge : 736
Punkte : 234

BeitragThema: Re: Magerquark   So Dez 16, 2012 3:45 pm

"Komm schon, Schwesti. Aufstehen!" Neben ihr hörte sie die Süße stimme ihrer Kleinen Schwester. Das Mädchen saß an der Kante ihres Bettes. Vorsichtig öffnete Kikki die Augen. Das Licht da draußen war zu grell, die Motoren der Autos waren zu laut. Was hält mich davon ab, heute liegen zu bleiben? Nicht in die Schule zu gehen, nicht den Blicken dieser Perfekten Wesen ausgezetzt zu sein? "Kikki? Was denkst du gerade? Wir müssen doch in die Schule, du hast ein Geschichtsprojekt." Das pausbäckige Geischt tauchte vor ihr auf. Sie hält mich davon ab. Mühsam richtete sich Kikki auf. Ihr Blick flog zu ihrem Wecker hinüber. 06:12. Zeit genug. "Vivi, zieh dich bitte an. Ich ... ähm .. schau nur kurz." Vivi nuschelte leise ihre Zustimmung und verschwand in ihrem Zimmer. Ihre Eltern waren noch in der Arbeit, Frühschicht im Krankenhaus für perfekte unterernährte Teenagern. In Gedanken versunken schlenderte Kikki hinüber zu ihrem Schreibtisch, betätigte den "Power" Knopf an ihrem Laptop und ließ ihn hoch fahren. Bitte, gib mir Zeit. Zeit für eine triggernde Nachricht mit meiner Twin, für ein Gedicht, eine Geschichte oder ein Bild, das mich heute davon abhält zu essen. Bitte.

__________xxx__________



Zuletzt von Mavis am So Dez 23, 2012 7:37 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicki
~Schattenprinz~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Punkte : 1940
Laune : With the lights out, it's less dangerous


BeitragThema: Re: Magerquark   Do Dez 20, 2012 7:34 pm

Er richtete sich im Bett auf. Schwerspürte er die Last der Federdecke auf den Schultern. Es war einer der Tage an dem in sein Job nicht gefangen nahm. Nicht das 'perfekte' Wesen auf den Bildern und in den Clips verewigt wurde. Nein heute war er das Model in der Schule. Der Junge mit dem scheeweißen Lächeln und den glänzendschwarzen Haaren. Er schwang die dünnen Beine aus dem Bett und ging über den Boden, der seine Schritte viel zu laut reflektierte. Er seufzte, er hasste das Geräusch seiner Schritte. Ein Blick auf den verhängten Spiegel und wie jeden Morgen tat er das gleiche, riss das Tuch herrunter und betrachtete das Ding, das ihn Boxershorts mit einem Tuch in der Hand anstierrte. Es war ihm ähnlicher als jedes Bild, dass sie je von ihm gemacht hatten. Der rest des Morgens verlief wie immer. Seine Mutter brachte ihm das Glas Wasser die Abnehmkapsel und ein Glas Milch mit einem Brot ohne irgendwas auf einem Tablett an den Küchentisch. Sie begrüste ihn mit morgen mein Engel und wühlte in den schubladen des Sidebords nach den anderen Nahrungsergänzungsmittel. Vitaminpillen, Fischölkapseln irgendwelche für seine Haare und dann noch die Tabletten für Minerale und Spürenelemente. Er schlückte zuerst die Bunte mischung die sie ihm herraussuche, dann nahm er die Abnehmpille zwischen die weichen Lippen- Honig und Johgurt für eine halbe Stunde jeden Abend.- und spülte sie mit der Milch herunter. Er stopfte das Brot hinterher und sprang dann auf und rauschte aus dem Haus, nachdem er sich die Pakung Asperin in die Jakentasche gestopft hatte, die auf der Kommode im Fluhr für ihn bereit lag. Gegen die scherzen die irgendwann kommen würden. In der Schule erwateten sie ihn mit ihren schnatternden Mäulern. Er lächerlte und spielte den perfekten Jungen. Wie immer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Alaska
ace warrior
ace warrior
avatar

Anzahl der Beiträge : 3281
Punkte : 4047

BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Dez 22, 2012 1:38 pm



Ich will nicht. Sie saß auf dem Stuhl, ihre Hände verkrampften sich um den Sitz und hinterließen Kerben im Holz. So viele Kerben. "Mum, mir wird schlecht, wenn ich esse.", sagte sie. Ihre Lippen formten ein gequältes Lächeln, während die Augen starr auf den Teller sahen. "Und warum? Weil du eben nichts morgen isst. Ich schwöre dir, dass du dich den ganzen Tag über besser fühlen wirst, wenn du jetzt mal was isst." Klang plausibel. Ein Körper brauchte Energie. Der Geist brauchte Energie. Wut ballte sich in Emmaline auf. Sie stieg bis ihrer Zunge hinauf. Nicht schreien. Sie meint es gut. "Okay, Mum." Sie nahm die Hände vom Stuhl, schlang sie um das Brötchen und biss hinein.
Eine Welle Ekels erfüllte sie. Sie wollte spucken, dringend. Sie wollte schreien und das Messer in der Haut spüren. "Und?", fragte ihre Mutter mit diesem Eine-Mutter-weiß-es-eben-besser-Lächeln. Emmaline würde ihr am liebsten die ganzen Kalorien vor die Füße spucken. Doch sie nickte nur und schluckte. Ihr Körper rebellierte. Ihr Geist kreischte. Der Zucker setzte sich in ihre fest und würde nicht mehr weggehen, das wusste sie.
"Ich muss dann aber auch weg, ich bin spät dran." Erlösung. Erlösende Worte. "Ich bin stolz auf dich, dass du es geschafft hast." Tod. Tötende Worte. Und sie haben getroffen. Ihre Mutter sieht auf ihre Handgelenke. Narben, keine neuen Wunden. Das macht sie stolz. Dass ihr kleines Prinzesschen keinen Schmerz mehr braucht. Doch trotzdem sieht sie, wie sie das scharfe Messer behutsam in die Schublade zurücklegt. Sie hat Angst, dass die Prinzessin zum Monster wird. Aber das ist sie doch bereits, Herzkönigin. Die Prinzessin ist zu ihrem eigenen Mörder geworden. Sie geht. Sie lächelt, sie freut sich, Emmaline sicher alleine lassen zu können. "Bis dann, Mum!", ruft sie. Froh, dass sie weg ist. Sie wartet, bis sie die Tür hört. Bis sie das Auto hört. Dann stürzt sie vom Tisch. Sie rennt, stolpert. Sie rennt zum Bad hinauf, an fröhlichen Bildern an den Wänden vorbei. Sie fällt auf die Knie, reißt sich die Haut auf. Ihre Hände umfassen die Schüssel, wie einen Freund.
Früher musste sie einen Finger benutzen. Dann schob sie ihn in den Hals und beließ ihn so weit drin, dass die ganzen Kalorien und der ganze Zucker aus ihrem Mund tropften. Jetzt brauchte sie nur noch die Muskeln anzuspannen. Man lernt es nach all den Jahren. Es ist bald nicht mehr schwer. Sie könnte jederzeit tun. Das ist gut.
Sie spuckte. Spuckte nicht lange, schließlich war es nur ein Bissen, aber sie spuckte, bis der Hals wehtat und der Bauch sich verkrampfte. Sie spuckte, bis ihre Augen rot waren. Dann stand sie auf, wusch sich Gesicht und ging, um das Essen zu entsorgen. Sie ging durch den Garten und warf das Brötchen auf den Kompost. Mum sah nie hin. Sie sah nur in die Mülltonne. Ihre Prinzessin war doch so artig und aß alles. Sie musste lachen. Es war so bitter. Das Lachen schmeckte wie Holz auf ihren Lippen.
Anziehen, Schminken - mit dem Auto zur Schule fahren, die Hölle ertragen. Die abschätzenden Blicke, das Lachen, das Flüstern. Sie lachen über dein Fett, sie lachen über dein Gesicht, niemand ist da, der die helfen wird. Sie ging mit schweren Schritten durch den Korridor der Schule. Ging auf ihren Spind zu, riss die Bücher aus der engen Höhle und stopfte sie in den Rucksack.

__________xxx__________


She was Desdemona one night, and Ophelia the
other; if she died as Juliet, she came to life as Imogen’

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicki
~Schattenprinz~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Punkte : 1940
Laune : With the lights out, it's less dangerous


BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Dez 22, 2012 8:49 pm

Er und seine Gefolgsleute gingen an den Spinds entlag, und sen Blick streifte ein Gesicht nach dem anderen, sah die bewunderung. Heuchler er wusstem, das sie ihn nicht mochten. Sie mochten ihn nur weil es 'chic' war ihn zu mögen. Ich, das berühmte Nachwuchsmodel. In einer flüssigen Bewegung strich er sich das rabenschwarze Haar aus der Stirn und er wante seinen Kopf nach links. Emmaline. Der Freak, der sich die Handgelenke zerschneidet und nichts isst. Die anderen zerrissen sich ihre Mäuler wenn es um solche wie sie ging. Sie Schnitten mit ihren frisch gewetzten Zungen tiefe Wortwunden ins Herz. Flüchtig lächelte er das Mädchen mit den großen Augen an, im vorrübergehen, es warnur ein Blick, den er ihr aus seinem innersten schenkte. Ein blick der einerseits etwas war es dachte zu ihr sagte und andererseits eine Lücke in seiner lächelnden perfekten Fassade preisgab. Emmaline, wir sind uns ähnlich. er wante das Gesicht ab und lies sich vn den Spotlern, Cheerlederinnen und den übrigen Reichen und schönen der schule fort tragen, wie von einer Flut. Ein Paar meter weiter drehte er sich nocheinmal nach seiner Insel um. Ob bei ihr zuhause jemand um sie kämpfte? Oder sties sie ein anderer immer weiter voran auf dem Weg zum Engel?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Alaska
ace warrior
ace warrior
avatar

Anzahl der Beiträge : 3281
Punkte : 4047

BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Dez 22, 2012 9:12 pm

Emmaline wagte es nicht, sich zu bewegen, als sie vorbeigingen. Sie hatte sie zu spät gesehen und so war die Meute an ihr vorbeistolziert. Sie umkreisten ihn alle. Er war perfekt, er war das, was sie nie erreichen konnte. Sie hasste ihn. Sie hatte jeden, aber ihn besonders. Sie war sich jedoch auch sicher, dass er nicht mal ihren Namen kannte, geschweige denn so etwas wie Hass für sie spürte. Doch er sah sie an. Einen Moment lang. Hass flutete in ihr auf - sie kannte seine Gedanken. Was für eine hässliche, fette Spastin, würde er denken und sich dann an seiner Schar Verehrerinnen freuen. Doch da war etwas in seinem Blick, das ihn anders machte. Da war kein Spott, keine Abscheu. Da war etwas vollkommen neues. Aber sie wollte nicht herausfinden, was es war. Sie wollte nur fort.
"Emm, wo gehst du hin?" Eine Hand umklammerte ihr Gelenk und hielt sie fest. Beinahe wollte sie schreien und fort laufen, doch ihr Körper erstarrte. "Zum Unterricht.", murmelte sie. Sie wagte es nicht, in das Gesicht der Blondine zu sehen. Nach dem Streit hatte sie Melinda kein einziges Mal angesehen. "Lass mich zufrieden.", knurrte sie dann, als Melinda nicht losließ und zerrte ihren Arm aus der Umklammerung. "Ich bin dir egal, also lass den Quatsch und verpiss dich." Harte Worte, die sonst nie über ihre Lippen gekommen wären. Aber Melinda hat ihr das Herz gebrochen und war darauf rumgetrampelt. Nicht, dass Emmaline in sie verliebt gewesen war, aber auch unendliches Vertrauen, das gebrochen wird, kann ein Herz umbringen. Sie spürte Leere an ihrem Handgelenk. "Du bist alleine, Emmaline. Du hast niemanden außer mich und willst mich verlieren?" Melinda war sauer, sie war wütend und das hörte Emmaline. "Verpiss dich.", knurrte sie nur und ging den Gang entlang, ließ ihren Anker zur Realität am Spind stehen.

__________xxx__________


She was Desdemona one night, and Ophelia the
other; if she died as Juliet, she came to life as Imogen’

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicki
~Schattenprinz~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Punkte : 1940
Laune : With the lights out, it's less dangerous


BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Dez 22, 2012 10:05 pm

Die Klingel erlöste ihn von dem Geläster über die Hässlichen, Fetten und Magersüchtigen über die Emos, Nerds, Opfer und Streber. Sein Sitzplatz war seine Nächste Insel. Der Schwindel war seit einigen Sekunden da, einer der Freunde, die ihn nicht sörten. Er sah zur Tür, durch die Emmaline grade in den Klassenraum trat. Du weist garnicht wie gerne ich Freunde wie sich hätte Er drehte sich zum Fenster, verschwommen, wie immer. Doch er versuchte es sich nicht anmerken zu lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Alaska
ace warrior
ace warrior
avatar

Anzahl der Beiträge : 3281
Punkte : 4047

BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Dez 22, 2012 10:17 pm

Emmaline setzte sich nach hinten. Dort konnte sie niemand ansehen, ohne sich umzudrehen. Wenn sie niemand ansah, war sie gar nicht da. Wenn sie nicht da war, war alles gut. Sie legte ihren Rucksack behutsam auf den Boden und wartete. Sie würde den ganzen Tag nur warten, dass die Uhr sich bewegte. Oder dass das Gebäude in Flammen stand. Sie würde warten, bis sich alles auflöste.
"Unser Geschichtsprojekt steht vor der Tür.", unterbrach eine herbe Stimme die Stille in ihrer Atmosphäre. "Ich werde dieses Mal die Paare bilden und es gibt dieses Mal keine Tauschaktionen!" Ein Gemurmel ging durch die Reihen und mehrere Sekunden lang, setzte Emmalines Herz aus. Niemand würde mit ihr machen wollen - sie alle, ausnahmslos, werden sich später bei ihren Freunden beschweren. Und es zerbrach sie nur noch mehr. Man möge meinen, sie hätte sich dieses einsame Leben ausgesucht, aber es war mehr Zwang, als Wunsch. Der schwerfällige Lehrer nannte Namen und schließlich: "Noah bildet ein Team mit Emmaline, euer Thema ist die Weimarer Republik. Sie war in Deutschland, falls euch das nichts sagt." Emmaline stockte. Der Drang fortzulaufen war groß. Aus dem Fenster springen, einen dramatischen Abgang hinlegen und alles beenden. Es würden Gerüchte umher gehen - Noah würde irgendetwas über sie erzählen, sie war sich so sicher.

__________xxx__________


She was Desdemona one night, and Ophelia the
other; if she died as Juliet, she came to life as Imogen’

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mavis
Elfenprinzessin
avatar

Anzahl der Beiträge : 736
Punkte : 234

BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Dez 22, 2012 11:38 pm

Vorsichtig tastete Kikki ihr Schienbein ab. Nur oberflächliche Schürfwunden, nichts weiter. Ihr Bein brannte jedesmal, als sie es belastete. Geschieht dir recht. Sie strich sich vorsichtig eine Haarsträne aus der Stirn, als sie sich hinab beugte um ihre Vespa an einem Laternenpfosten fest zu binden. Wenn du wärst wie diese perfekt Wesen, würdest du keinen Schmerz spüren. Wärst du so wie sie, würde kein Gewicht auf deinen Beinen lasten. Kikki zitterte, sah erböst und voll Hass auf die anderen Schüler, die an ihr vorbei gingen, mit ihren dünnen, langen, perfekten Beinen und ihr mal wieder zeigten, das sie selbst nie so sein kann wie sie. Niemals.

" ... dieses Mal keine Tauschaktionen!" Sie schreckte hoch. Die Geschichtslehrerin sah sie durchdringend an, mit diesem einzigartigen Ich-hoffe-für-dich-dass-ich-das-nicht-gesehen-habe-Lehrerblick. Ihr war zum heulen zumute. Plötzliche Stimmungsschwankungen gehören zum Leben dazu. Das ist einfach so. Da kann man nichts machen. Ihr Bauch knurrte leise, doch sie genoss das Gefühl. Sie mochte das Gefühl. Hunger gehört zu meinem Leben dazu.

__________xxx__________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicki
~Schattenprinz~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Punkte : 1940
Laune : With the lights out, it's less dangerous


BeitragThema: Re: Magerquark   So Dez 23, 2012 1:17 am

Er bemerkte nichteinmal, dass sie seinen Namen nannte. Das brot und die Milch waren seit tagen das einzige was er Täglich as und langsam machte sich der mangel an Zucker bemerkbar. Er konnte sich nicht konzentrieren. Er zog ein traubenzucker aus der tasche. Er würde nicht ansetzen, nicht mit der tablette, die er intus hatte. Er schob sich die kleine Sünde in den Mund, sog die Luft ein und versuchte sich selbst einzureden, das die Süße die Hülle mit 'echt' füllen würde. Seine Lippen verzogen sich zu einem sakastischen Grinsen. 'Echt' war mit den ersten Bildern, für die er wirklich etwas verdient hatte, entgültig gestorben. "Noah!" ermahnte der Leher den Jungen, der nicht im hier zu sein schien "Du arbeitest mit Mrs. Emmaleine zuasammen, falls du es nicht mitbekommen hast." Er nickte. "Alles klar." Und wie....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Alaska
ace warrior
ace warrior
avatar

Anzahl der Beiträge : 3281
Punkte : 4047

BeitragThema: Re: Magerquark   So Dez 23, 2012 3:50 pm

Für Emmaline war nicht Alles Klar. Sie überlegte sich bereits, wie sie dem entkommen konnte. Für ein Projekt verbrauchte man auch außerhalb der Schulzeit eine Menge Arbeit. Und sie wollte nicht, dass er in ihr Haus kam. Emmalines Mutter gehörte zwar zu der Liga einiger herausragenden Professoren, aber sie war so wenig anwesend, dass ihr Haus nur spärlich eingerichtet war. Zwar mit den neusten Designermöbeln, die man für sie ausgesucht hatte, aber in ihrem kleinen Haus sah es aus wie in einem großen Büro. Und sie wollte nicht, dass er in ihr großes Haus-Büro kam. Sie wollte auch nicht in sein vermutlich perfektes Haus gehen. Vielleicht würde sie krank werden. Oder sie schnitt sich wieder an den Handgelenken, und nicht nur an den Beinen, am Bauch, an Hüften oder an der Seite, sodass es ihre Mutter sah und sie endgültig aus der Schule entfernen ließ. Nein, Mum geht kaputt, wenn sie das weiß. Sie atmete aus und zwang ihren Körper einige Sekunden nicht zu atmen. Sie nannte es Kontrolle schaffen.
"Dann fügt euch mit eurem Partner zusammen. Ich verlange in dieser Stunde, dass ihr euch in der Bücherei, in den Computer-Zimmern oder meinetwegen mit euren Smartphones informiert. Ihr sollt das Thema wenigstens ansatzweise kennen." Die Stimme unterbrach ihre Kontrolle und sie musste einatmen. Luft erfüllte sie und ließ ihr Blickfeld schwarz werden, während Schüler sich zusammentaten oder bereits durch die Tür strömten.

__________xxx__________


She was Desdemona one night, and Ophelia the
other; if she died as Juliet, she came to life as Imogen’

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicki
~Schattenprinz~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Punkte : 1940
Laune : With the lights out, it's less dangerous


BeitragThema: Re: Magerquark   So Dez 23, 2012 8:32 pm

Er stand auf, der boden schaukelte nurnoch angenehm, und zog seinen Stuhl zu ihr herüber. "Na dann..." sagte er mehr zu sich selbst und holte das iPad aus seiner tasche, das ihm irgendeine Firma geschenkt hatte weil er berühmt war. Er spürte die Übelkeit im selben Moment in dem der Bildschirm sich erhellte. Er schloss die augen und verschluckte sie wieder, zumindest für dem Moment. Er musste normalität waren, warum eigendlich? was hatte die Puppe zu verliehren? Ihr Leben? Ihre Seele? Alles was sie noch in der Wirklichkeit hielt? Gedankenverlohren wischte er mit seinem dünnen Zeigefinger auf dem Touchscreen herum, bis er sich aus seiner Trance riss. "Weist du was ich eingeben soll und zu dem Treffen.... "Wir könnten"-wir werden auf jeden Fall- "in ein Internetcafé gehen oder in die Bibliothek. da werde wir nicht abgelenkt" Und du musst nicht in mein Zimmer..... fügte er in Gedanken hinzu und dachte dan den Spiegel, den er heute Morgen zerschlagen hatte. Er hatte es vergessen. Er hatte den zuerschlagen Spiegel einfach vergessen. 7 Jahre Pech..oder waren es doch 7 mal 7 Jahre??
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Inkblot
Eisbärchen
Eisbärchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1414
Punkte : 1195
Laune : Und für einen kurzen Augenblick habe ich mir selbst geglaubt, dass ich glücklich bin.


BeitragThema: Re: Magerquark   Mo Dez 24, 2012 9:51 pm

Die Schritte führten sie ins Bad. Ins Bad mit dem riesen Spiegel. Der Spiegel, der sie immer verspottete. Er bedeckte eine ganze Wand. Und sie stellte sich davor. Tag für Tag. Woche für Woche. Jedesmal wieder dieser spottende Spiegel. Sie sah ihr Gesicht an. Es wirkte so niedergeschlagen, müde. Aber so sah es immer aus, wenn sie keine Maske auf hatte. Nicht nur, wenn es so früh morgens war. Sie griff zu ihren Schminksachen und malte sich damit an, erschaffte sich eine Maske. Sie sah mehr oder weniger zufrieden in den Spiegel. Dann lies sie ihre Schlafklamotten von ihren Körper gleiten - eine Sache, die sie nicht mochte - und zog sich für die Schule an. Nur weite Sachen. Darin konnte man sich so gut verstecken. Sie wartete noch etwas im Bad und ließ Zeit verstreichen. So konnte sie später gut erklären, warum sie so wenig beziehungsweise gar nichts ist. Nach einer Weile öffnete sie die Tür und ging die Treppe zur Küche hinunter. Sie schnappte sich einen Sellerie aus der Küche und bis hinein. Sie hatte irgendwo gelesen, dass man mehr Kalorien beim Essen von Sellerie verbrauchte, als man aufnahm. Perfekt also. "Tschau Mum. Essen kauf ich in der Schule." verabschiedete sie sich vo ohrer Mutter, bevor sie noch wietere Fragen stellen konnte. Sie schnappte sich ihre Schulsachen und verschwand nach draußen. SIe hatte erst zur zweiten Schulstunde, also konnte sie sich beim Auotfahrne Zeit lassen. Je später sie in der Schule ankam, desto weniger würde sie bloßgestellt werden.

__________xxx__________

"Komm. Komm. Wir müssen einfach mit dem Erschlagen und so loslegen."
- Verrückter Hutmacher, Alice 2010
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kopfkrank.tumblr.com/
Ronn
Butterfly
Butterfly
avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Punkte : 16
Laune : Wenn du eh keine Ahnung hast, einfach mal Fresse halten!


BeitragThema: Re: Magerquark   Di Jan 01, 2013 5:25 pm

'Kalt, ich spüre nur kälte... was war das nur für eine scheiß idee auf dem Dach zu schlafen' ich schlug die Augen auf und sah den Himmel der sich bunt färbte. Die Sonne geht auf. Ich drehte mich zur Seite zog mein Handy aus der Hosentasche 6.20 'verdammt ich will nicht!' Ich stand auf und setzte mich auf die absperrung vom Hochhaus. ' Wenn ich jetzt springen würde was passiert dann...es würd eh keiner um mich trauern'. Ich sprang auf den Boden ging die treppe runter und zog mich um. 'Ich will nicht in die Schule da werde ich doch nur von diesen ganzen Leuten angeschaut...naja hilft ja nichts'. Ich nahm meine Tasche und ging raus und fuhr zur Schule.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mavis
Elfenprinzessin
avatar

Anzahl der Beiträge : 736
Punkte : 234

BeitragThema: Re: Magerquark   Di Jan 01, 2013 5:38 pm

Layla und Caitlin. Ihr arbeitet zusammen. Die Worte der Geschichtslehrerin hörten sich komisch an, in ihren Gedanken. Vorallem dass sie sich nicht mal angesprochen gefühlt hatte. Kikki hasste ihren richtigen Namen. Und sie verspürte Wut auf ihre Partnerin, als zur Geschichtslehrerin vor gehen musste und melden, das sie nicht da war. Layla kam erst in der nächsten Stunde. Kikki sah auf ihren Arm hinab. Die feinen Härchen streubten sich in der Kälte. Doch Kikki würde warten, bis Layla kommen würde. Sie musste einfach kommen. Warum musste sie einfach kommen? Was hinderte sie daran, nicht zu kommen. Sie strich sich mit einer Hand eine widerspensige Strähne aus dem Gesicht. Bitte Layla, komm einfach.

__________xxx__________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inkblot
Eisbärchen
Eisbärchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1414
Punkte : 1195
Laune : Und für einen kurzen Augenblick habe ich mir selbst geglaubt, dass ich glücklich bin.


BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Jan 05, 2013 12:44 am

Layla ließ ihre Sachen auf den Beifahrersitz ihres Wagens, ein silbernes, unauffälliges Auto, fallen, setzte sich selbst auf den Fahrersitz und drehte den Schlüssel im Zündschloss. Der Wagen sprang an. Sie fuhr die gewohnte Strecke zur Schule. An jeder Kreuzung überlegte sie, nicht abzubiegen. Nicht den Weg zur Schule fahren, sondern einfach gerade aus weiter. Einfach irgendwo hin, ohne Ziel. Wo sie Niemand kannte. In irgendein verwahrlostes Dorf, in dem nur alte Menschen wohnten. In dem sie nicht verurteilt werden würde. Was hielt sie davon ab? Eigentlich nicht. Und doch bog sie auf den Schulparkplatz. Der Motor des Autos ging aus und Layla blieb noch eine Weile vor dem Lenkrad sitzen, damit sie sich den Blicken der anderen nicht so lange aussetzen musste. Sie seufzten, nahm ihre Sachen und ging in das Schulgebäude. Eine herrliche Ruhe umgab sie. Aus der ein oder anderen Tür hörte sie einige Klassen, gerade in den unteren Jahrgängen, aber sonst war sie ungestört. Vorbei an ihrem Schließfach in die Klasse und schon war die Ungestörtheit vorbei. Ihre Mitschüler saßen paarweise in der Klasse. Na super, Partnerarbeit. dachte sie sich und ging zur Lehrerin. Sie sah Layla einmal an und sagte dann knapp: "Du arbeitest mit Caitlin zusammen." Die beiden mochten sich nicht besonders gerne. Layla suchte den Blick von ihrer Partnerin im Raum und lächelte ihr zaghaft zu.

__________xxx__________

"Komm. Komm. Wir müssen einfach mit dem Erschlagen und so loslegen."
- Verrückter Hutmacher, Alice 2010
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kopfkrank.tumblr.com/
Ronn
Butterfly
Butterfly
avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Punkte : 16
Laune : Wenn du eh keine Ahnung hast, einfach mal Fresse halten!


BeitragThema: Re: Magerquark   Mo Jan 07, 2013 6:19 pm

In der Schule angekommen. Die Gänge sind Menschenleer. Ich ging meinen gewohnten weg zum Schließfach nahm meine Sachen und ging zum Unterricht. In der Klasse angekommen, ich war wie immer zu spät, ging ich ohne ein Wort zu meinem Platz lies meine Tasche auf den Boden fallen und rutsche auf den Stuhl. Die Stöpsel in meinem Ohr nahm ich nie raus ausser beim Duschen und auch im Unterricht nicht nur einen mit dem anderen hörte ich weiter. http://www.youtube.com/watch?v=ZSliPu4Bz9o
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alaska
ace warrior
ace warrior
avatar

Anzahl der Beiträge : 3281
Punkte : 4047

BeitragThema: Re: Magerquark   Fr Jan 11, 2013 6:58 pm

Er will mich nicht in seinem Haus. Er möchte nicht, dass ich in seine perfekfte Welt vordringe. Er hasst es mit mir arbeiten zu müssen. Sie biss sich auf die Lippen, schmeckte Zahnpasta und blickte auf ihren Block. Dort waren Zeichnungen von hübschen Menschen darin, zwischen all den Worten aus dem Unterricht. Ein kleines Geheimnis, eines das nicht schwer auf ihrer Seele lag. "Gut.", sagte sie und ein kleiner Stein fiel ihren Hals hinunter und landete im Schwarz ihres Magens. Sie wusste nicht, wie sie reden sollte. Sie hatte noch nie mit ihm mehr als ein 'Hallo' wechseln müssen. Sie hatte nie erwartete, dass es einen Moment geben würde, in dem sie ihm so schutzlos ausgeliefert werden würde. Sie wollte vorschlagen, dass er Informationen suchen könnte, während sie ihr Projekt in Themen einteilen könnte, aber sie hatte Angst ihm etwas vorzuschlagen. Immer, wenn sie je etwas gesagt hat, wurde es von seinen Anhängern nieder gemacht, das hinterließ Spuren in ihrem Gemüt. Aber sie hatte so viele Ideen, so viele Einfälle!

__________xxx__________


She was Desdemona one night, and Ophelia the
other; if she died as Juliet, she came to life as Imogen’

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mavis
Elfenprinzessin
avatar

Anzahl der Beiträge : 736
Punkte : 234

BeitragThema: Re: Magerquark   So Jan 13, 2013 12:33 pm

@ Inkblot:
 
Kikki sah direkt in Laylas Augen, direkt und ohne umschweife. Sie versuchte das zaghafte Lächeln ihrer Partnerin zu erwidern, was ihr nicht wirklich gelang. Es war noch zaghafter als vorher, Mal wieder richtig gut gemacht, Kikki. Sie ließ ihre Finger über die Blumen gleiten, die irgendjemand irgendwann mal aus irgendeinem Grund in den Tisch geritzt hatte. Es waren Veilchen, wenn man der Lehre der Biologielehrerin glauben durfte. Veilchen. Aus den Augenwinkeln beobachtete sie Layla, wie sie durch die Tischreihen auf sie zu kam. Wie gesagt, mal wieder perfekt hingekriegt. Jetzt glaubt sie, das du sie hasst. Oder keine Lust hast, mit ihr zusammen zu arbeiten. Aber ich habe doch Lust!, wiedersprach sie der Stimme in ihrem Kopf. Ich habe doch Lust ..

__________xxx__________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inkblot
Eisbärchen
Eisbärchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1414
Punkte : 1195
Laune : Und für einen kurzen Augenblick habe ich mir selbst geglaubt, dass ich glücklich bin.


BeitragThema: Re: Magerquark   So Jan 13, 2013 1:07 pm

Mavis:
 

Layla ging langsam auf ihre Projekt-Partnerin zu, zog sich einen Stuhl ran und räusperte sich dann. "Hi." sagte sie mit brüchiger Stimme, während sie mit den Augen die Tischplatte fixierte. Danach herrschte Stille. Nicht die angenehme Stille, die sie immer in ihren Zimmer wollte, sondern eine peinliche Stille. Um irgendetwas zu sagen, um diese Stille zu durchbrechen, fragte sie: "Was ist unser Thema?" Sie schaute Caitlin kurz in die Augen, dann aber wieder schnell weg.

__________xxx__________

"Komm. Komm. Wir müssen einfach mit dem Erschlagen und so loslegen."
- Verrückter Hutmacher, Alice 2010
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kopfkrank.tumblr.com/
Nicki
~Schattenprinz~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Punkte : 1940
Laune : With the lights out, it's less dangerous


BeitragThema: Re: Magerquark   Sa Jan 19, 2013 10:03 pm

Reden. Was sollte er reden. Wenn er sprach waren ihm seine Worte meistens in den Mund gelegt... Er hasste seine falsche Samtstimme genauso wie seienen Körper. Trozdem fragte er nach ihren Ideen. Er selbst hatte keine Ahnung. Sein kopf war leer, Ich hätte genauso gut einen Kopf voll Stroh oder Sägespäne haben können, das wäre aufs gleiche hinaus gelaufen. dachte er und versuchte nicht so aussehen, als würde er Löcher in die Luft starren. Wir sahen uns nicht an als wir sprachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Mavis
Elfenprinzessin
avatar

Anzahl der Beiträge : 736
Punkte : 234

BeitragThema: Re: Magerquark   So Jan 20, 2013 8:00 pm

"Was ist unser Thema?" Wieder Stille. Doch Kikki mochte diese Stille. Sie machte keinen Unterschied zwischen peinlichen und anderen Stillen, Stille war Stille, in ihren Stillen Gedanken, bis die Gedanken realisieren, das die Stille gar nicht mehr Stille ist, sondern zu einer unangenehmen Stille geworden ist die nach ihren Stillen Gedanken gar nicht existieren dürfte, da die sich in die stille Stille der nicht ganz so stille Erwartung schlich, das sie dran war um etas zu sagen. Kikki griff sich an den Kopf. Hör auf stille Gedanken mit Still zu .. hör einfach damit auf, Kikki. Dann sah sie zu Layla. Vorsichtig zuckte Kikki mit den Schultern. "Ich geh fragen." Sie drehte sich um und ging zum Lehrerpult, in ihrem Rücken spürte sie die wertenden Blicke ihrer Mitschüler, die in genau diesem Augenblick bemerkten, das sie nichts wert war.

__________xxx__________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alaska
ace warrior
ace warrior
avatar

Anzahl der Beiträge : 3281
Punkte : 4047

BeitragThema: Re: Magerquark   Do März 07, 2013 7:49 pm

Ihre Ideen. Oh, sie hatte so viele Ideen. Irgendwann begann man sich eher mit der damaligen Geschichte auszukennen, als mit den Menschen von heute. Sie liebte die Geschichte, sie liebte dieses Thema; aber es passte nicht zu ihr. Sie war nur der Freak, nicht der Streber. Man musste sich in seinen Rollen einfinden.
"Ich würde vorschlagen .. naja, ich gliedere das Thema schon mal in Unterpunkte und Thesen ein. Du .. du könntest vielleicht schon einmal allgemeine Informationen .. naja, sammeln eben." Je mehr sie sprach, desto mehr war sie sich sicher, dass er sie hasste und dass er am liebsten aus dem Fenster springen würde, anstatt sich mit ihr abzugeben. "Also .. wenn das okay ist.", sagte sie dann beschwichtigend und wandte ihren Blick von seinem Gesicht ab. Das Gesicht, das so vielen als Bildnis eines Engels gilt.

__________xxx__________


She was Desdemona one night, and Ophelia the
other; if she died as Juliet, she came to life as Imogen’

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicki
~Schattenprinz~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Punkte : 1940
Laune : With the lights out, it's less dangerous


BeitragThema: Re: Magerquark   So März 10, 2013 6:08 pm

Er musste sich anstrengen ihr zuzuhören, warum wusste er anfangsselbst nicht, bis ihm auffiel, das es wohl Oberflächlichkeit war. Die verdammte Oberflächlichkeit, die er so an allen Menschen hasste. er hätte sich am liebsten auf der Stelle übergeben, doch..."Also...Wenn das Okay ist.." Was? was hatte sie nochmal gesagt..... fieberhaft wühlte er in seinem Unterbewusstsein nach dem was Okay sein sollte. "Ähmm sorry ich... Kannst du das villeicht nochmal sagen ich bin vollkommen übermüdedet tut mir Leid ich kann mich kaum konzentrieren... was soll ich nochmal machen." Er hasste sich für seine Lüge, hasste sich für jedes verlogene Wort das er sprach. Engel lügen nicht, sollte er nicht ein engel sein? Engelchen die Stimme seiner Mutter in seinem Kopf. Ja Mom Engel streben leise und langsam. antwortete er ihr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://real-life-ny.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Magerquark   

Nach oben Nach unten
 
Magerquark
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Worlds of Dreams :: Rollenspiele :: Die Rollenspiele-
Gehe zu: