StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das Geheimnis des Wasserskristalls.

Nach unten 
AutorNachricht
FairyLovee
Jaguar
Jaguar
avatar

Anzahl der Beiträge : 941
Punkte : 965

BeitragThema: Das Geheimnis des Wasserskristalls.   So Apr 17, 2011 8:44 pm

Ein altes Bergdorf,völlig herunter gekommen. Einerseits sind die Häuser zerfallen und weißen Brandspüren auf, aber andererseits sind sie bedeckt mit Efeu und anderem Gestrübt, dass liegt daran das vor mehr als drei Jahren ein Krieg dort stattfand. Ein Massaker, ein Höllenszenario in denen viele der Dorfbewohner ums Leben kamen, weil sie das Dorf und ihre Familien verteidigen wollten. Krieger eines fremden Stammes, dass "Galaya" genannt wird, überfielen das Dorf wegen eines Geheimnis, Das Geheimnis des Wasserskristalls.
Es heißt das der Kristall demjenigen der ihn besitzt unsterblich macht, aber bewiesen wurde es noch nie. Aus diesem Grund wurde der Anok-Stamm angegriffen, total Ahnungslos als erstes weswegen das geschah.
Die Menschen aus dem Galaya-Stamm glauben an die alten Legenden des jahrtausend alten Wasserkristalls, genauso wie das Königreich Alameya. Allerdings kam der Kristall niemals bei dem Stamm der Galaya an, denn ein besessener Krieger des Stammes verschwand mit ihm. Viele freiwillige wollten nachdem Stein suchen, aber die drei Völker- Generationen wählten nur drei jemals aus. Diese drei, von jedem Volk, sollten nachdem Wasserkristal suchen und ihn zu seinem Volk wieder bringen. Wo der Kristall bleiben wird, bis der nächste tödliche Krieg wegen ihm ausbricht.


Königreich Alameya:
Das Königreich Alameya ist mit, zwei weiteren Königreichen, das weltgrößte in dieser Zeit. In ihrem, von einer schneeweißen Mauern umzogenen, Inneren leben viele Adlige und Bürger.Es ist ein recht stilles Leben, Morde oder Diebstehle sind selten geworden als der Adlige Maurice DeVries sich auf den Thron setze.Alameyas Straßen und Gassen ist nicht gerade einer der saubersten, aber auch nicht schmutzig.Hinter dem prächtigen Reich erstrecken sich Berge von unschätzlicher Höhe, deren Berggipfeln mit feinem Schnee überzogen sind.
Schöne, langgestreckte Flüssen fließen auf den Wiesen vor den Mauern entlang, genauso wie zahlreiche verschiedene Wildblumen. Die Bäume die daran grenzen sind mit verschiedenen Blättern überzäht.
Hinter den Bäumen fängt das Gebiet der Galaya an...


http://www.escardia.de/lotgd/images/schloss.jpg

Stamm der Galaya:
Hinter den Bäumen und Büschen ist das Lager der Galaya. Diese Völker-Generation hat sich dort ihr Reich erbaut, weil sie von Waldfrüchten und dem Wasser der Flüsse leben. Einheimisch und idyllisch, schon seit mehreren Jahren leben sie dort. Die Tiere des Waldes sind teilweise Freunde der Galaya, Wölfe haben sie sich zu ihren Hunden erzogen. Aber hochoben in den Bäumen sind Häuser erbaut, um sich vor Eindringliche und Unruhestifter zuschützen. Aus Holz sind die Baumhäuser erbaut und mit Türen und Fenstern darin.
Ihre Wege von einem Haus zum anderen führen die Galaya über Holzbrücken die mit Seilen befestigt sind, ebenfalls haben die Hängeleitern erbaut um auch unten auf den Boden weilen zukönnen. Die Galaya gelten als Herrscher des Waldes bei Alameya.


http://stohl.de/wordpress/wp-content/2007/07/baumhaus.jpg

Stamm der Anok:
Das Reich der Anoks liegt auf einen der Berge hinter Alameya. Dort sind sie gut geschütz und können ruhig leben. Ernähren tun sie sich von Kräutern und einer Quelle die dort oben entsprungen ist. Ihre Häuser haben sie aus Lehm erbaut. Ebenfalls zieren auch kleine Koppel für die Tiere da, aber damit die Anoks auch außerhalb ihres Dorfes kommen führt ein schmaler Weg hinab nach Alameya. Die Hitze in den Bergen ist erträglich, aber sobald Winter ist müssen sich die Menschen mit Wolle wärmen von ihren Schafen und Ziegen.
Verteidigungsmechanismus gibt es wenige, entweder haben die Bergbewohner Glück und die Angreifer werden von wilden Tieren gefressen oder sie müssen sich einen verbitterlichen Kampf aussetzen.


http://www.inditours.ch/gallery/inditours/rundreisen/individuelle-rundreisen/ladakh/ladakh-bergdorf.jpg


Charaktere:


Zudem Aussehen möchte Ich nur eins sagen, es soll keine wirkliche Existenz geben, dass heißt es sollen keine Bilder hineingestellt werden. Man schreibt zum Beispiel wie "Das Mädchen strich sich eine Strähne von ihrem Nussbraunen Haar aus dem Gesich" so wisst Ihr? Allerdings müsst Ihr Namen nennen, aber das wird alles im Spiel gemacht, es soll so sein als wenn sie alle sich wirklich nicht kennen. Wie als wenn man selbst geboren wird und es erlebt.
Ich wünsche euch Viel Spaß.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Das Geheimnis des Wasserskristalls.
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Das Geheimnis des Herzmagneten
» Fortsetztung; "Das Rachekind" - Das Geheimnis
» 3. Geheimnis des Waldes
» Das Geheimnis von Nachtkristall
» [Planung] Die Einhorn Chroniken - Das Geheimnis der Königin - Neustart!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Worlds of Dreams :: Rollenspiele :: Charaktervorstellungen-
Gehe zu: